Logo
Montag, 22. Oktober 2018
Jugendnews » Noah Kamleiter bei den offenen deutschen U8 Jugendeinzelmeisterschaften in Sebnitz am Start...
Jugendnews


09.10.2018 - 19:09 von Klaus Steffan


Einzelturnier in Sebnitz, 14. – 20.10.2018


Ausschreibung | Vorläufige Teilnehmerliste | Turnierseite

noahBald startet wieder die IEM U8 in Sebnitz. Wir haben dieses Jahr ein internationales Starterfeld mit Gästen aus der Schweiz, Griechenland und Polen.

Die IEM U8 stellt die ideale Kombination von Schachpartien mit langer Bedenkzeit und ausreichenden Spiel- und Erholungsphasen dar. Alle Teilnehmer, welche die Altersgrenze erreichen, bedauern es sehr, dass sie nicht wieder teilnehmen können.

Wir haben ein erfahrenes Schiedsrichter- und Helferteam vor Ort. Unser Freizeitbüro sichert den Spaß in der spielfreien Zeit und die beiden anwesenden Trainer, darunter GM Henrik Teske, sind immer zu einem schachlichen Gespräch und einer Partieanalyse bereit.

Vielleicht schafft es dieses Jahr auch wieder ein Teilnehmer, so wie Vincent Keymer im Jahr 2011 mit 9/9 den Turniersieg zu erringen? Wir sind gespannt.

csm_KiEZ_Sebnitz_Luftbild_a2d5aab6a6



Sebnitz ist eine Große Kreisstadt im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Sie ist ein staatlich anerkannter Erholungsort in Ostsachsen am Rande des Nationalparks Sächsische Schweiz. Sebnitz wird auch Stadt der Kunstblumen oder Stadt der Seidenblumen genannt.


Quelle: www.jugendschachbund-sachsen.de
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » Rauchende Köpfe in der Graf Stauffenberg Realschule - Milena, Melissa und Noah waren aus Bindlach am Start...
Jugendnews


04.10.2018 - 19:49 von Klaus Steffan


Seit 27 Jahren veranstalten die Jugendleitung des Schachbezirks Oberfranken, sowie die Schachvereine SC 1868 Bamberg e.V., TV 1890 Hallstadt e.V. und SC Höchstadt a.d. Aisch e.V. immer am 3. Oktober gemeinsam das Bamberger Jugend-Open. Mittlerweile zum 27. mal wurde das Bamberger Jugend-Open, das zur Türmchenturnierserie der Bayerischen Schachjugend zählt, veranstaltet. 154 Spieler wagten sich am Tag der deutschen Einheit in die Graf Staufenberg Realschule, um sich im Schnellschach zu messen.
Mehr lesen...

Hier geht es zu den Ergebnissen ...

Hier kurze Statements von Betreuerin Julia: Aus Bindlacher Sicht war die Teilnahme recht erfolgreich. Melissa in der U14 erreichte mit 4 Punkten Rang 12. Ihre Schwester Milena startete in der U12 und erspielte sich ebenfalls 4 Punkte was bei 36 Spielern Platz 17 bedeutete. Der jüngste Bindlacher Jugendspieler Noah hatte in der U10 starke Konkurrenz aus ganz Bayern. Seine 5 Punkte reichten zu einem hervorragenden 5. Platz bei schlechterer Feinwertung gegenüber dem punktgleichen Simon Koberstein.
Die beiden ersten Partien waren leicht zu gewinnen, im dritten Spiel war wohl Leichtsinn oder Übermut der Grund dafür, dass sein Gegner mit Grundreihenmatt siegte. In Partie 4 und 5 gabs wieder den vollen Punkt. Dann gegen den späteren Turniersieger Christian Zimmer etwas zu Risikoreich die Partie angelegt und verloren, das letzte Spiel gewonnen und so halt Platz 5 geschafft. Nominell auf Rang 3 gestartet, fast noch das Treppchen geschafft. Versöhnlich dann die Siegerehrung, wo Noah die oberfränkische Einzelwertung U10 im Schnellschach gewann.
Die Fünfjährige Ann Englert vom TV Goßostheim durfte außerdem den Gewinner des Sonderpreises – ein Fritz 16 Schachprogramm – auslosen. Dieser ging an Melissa Reifschneider vom TSV Bindlach Aktionär.

BAMBERG_1.JPG



Quelle: oberer Text: Elias Pfann, Foto: Julia Kamleiter
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » 16. EU-Jugendmeisterschaften in Mureck...
Jugendnews


31.07.2018 - 21:02 von Klaus Steffan


Vom 1. bis 9. August 2018 fanden in Mureck die 16. EU-Jugendmeisterschaften und das 25. Steirische Jugendopen statt. Organisator Erich Gigerl begrüßte Teilnehmer aus 18 Nationen, die in vier Altersklassen um die EU Titel (U8, U10, U12, U14) kämpften und darüber hinaus in zwei Gruppen (U18, U12) im Jugendopen spielten. Insgesamt waren 125 Jugendliche in Mureck am Start.

Noah bei den Europäischen Unionsmeisterschaften 2018 erfolgreich!

jd) Bei seiner ersten internationalen Turnierteilnahme gelang Noah Kamleiter in der Altersklasse U8 eine respektable Turnierleistung.
Zum Turnierauftakt besiegte er Makarius Tolstykh (AUT) und remisierte mit dem späteren Drittplatzierten Philip Rosol (AUT) sowie mit Maximilian Ahn (BEL/5.Pl.).
Danach ließ er Sonja Röhrer (AUT) in seiner Drachenvariante keine Chance.
In Runde 5 bekam es Noah mit seinem Delegationskollegen Lloyd Shang Burkart (Elo 1157) zu tun, der den an 1 gesetzten Bulgaren Danail Popzafirov (Elo 1320) bzwingen konnte.
In der hart umkämpften Partie mit beidseitigen Chancen übersah Noah in hoch taktischer Position am Ende eine entscheidende Läufergabel. Noch unter dem Eindruck diesen herben Rückschlags verlor Noah in der folgenden Partie gegen den späteren Vizemeister Danail Popzafirov frühzeitig Material und befand sich nach der Zeitkontrolle im Mattnetz.
Danach war rechnerisch klar, dass für eine vordere Platzierung jetzt nur noch ein Durchmarsch in den drei letzten Runden helfen konnte!? Der "Plan" ging auf und Noah kam zu überzeugend heraus gespielten Siegen gegen Marcin Rejniak (POL), Jana Antenreiter (AUT) und Yinong Li (SUI).
Im Endklassement reichte es für den jüngsten Bindlacher Aktiven zwar nicht mehr auf´s Treppchen, dennoch belegte er mit soliden 6 Zählern aus 9 Partien den ungeteilten vierten Rang!




Hier die Spielerkarte von Noah Kamleiter
Zur Turnierseite... / ChessResults... / Partien zum nachspielen...
News Bilder
866_noah_1.jpg 866_noah_2.jpg 866_noah_3.jpg 
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » Die Schulschachmeisterschaften von Stadt und Lk Bayreuth sind Geschichte! 140 Teilnehmer sind ein neuer Rekord...
Jugendnews


26.07.2018 - 09:46 von Klaus Steffan


Die Bärenhalle war am letzten Freitag/ 20. Juli Schauplatz eines für die Region Bayreuth besonderen Schachevents. An diesem "schulfreien" Freitag fanden die 8. Schacheinzelmeisterschaften für Grundschüler statt!!! Veranstalter war die Grund- und Mittelschule Bindlach mit Unterstützung durch die Schachabteilung des TSV Bindlach Aktionär. Zur Eröffnung der Veranstaltung freute sich Organisator Klaus Mühlnikel den Landrat Herrn Hermann Hübner und seinen Vertreter Herrn Daniel Frieß, den 1. Bürgermeister, Herrn Gerald Kolb und die Schulleiterin der Bindlacher Schule Frau Kathrin Sigg begrüßen zu dürfen. Die Eltern übernahmen mit viel Engagement das Catering. Die Turnierleitung lag dabei in den Händen von Jürgen Delitzsch sowie den Gruppenleitern Klaus Mühlnikel, Simon Grömer, Ben Leo Bock und Bastian Landmann (alle TSV Bindlach Aktionär). Bei den Schulmeisterschaften wetteiferten insgesamt 132 junge Schachschüler aus der Stadt und dem Landkreis Bayreuth in vier Klassenstufen um Schachpokale und Medaillen. Mit von der Partie waren 64 Schüler des Bayreuther Schachlehrers Jürgen Delitzsch. Organisator und Schach-AG-Leiter Klaus Mühlnikel brachte insgesamt 68 Schüler von den Grundschulen Bindlach und Mistelbach an die Bretter. Nach sieben Spielrunden gab es dann die von allen Teilnehmern herbei gesehnte Siegerehrung mit der Landtagsabgeordneten Frau Gudrun Brendel-Fischer und der Schulleiterin, Frau Kathrin Sigg. Dabei dominierten diesmal die Schüler der Stadt Bayreuth mit dem Gewinn von 10 der 16 zu vergebenden Pokale!
Die Pokale und Medaillen wurden von Frau Gudrun Brendel-Fischer, Mitglied des Landtages, Landrat Hermann Hübner und Bürgermeister Gerald Kolb gesponsert.
Ein herzliches „Dankeschön“ im Namen aller Schachkinder und Organisatoren!

Alle Sieger auf einen Blick...

SCHULSCHACH_2018.JPG

Endtabellen gibt es hier: Klasse 1, Klasse 2, Klasse 3, Klasse 4

LANDKREIS.JPG
entstanden nach der Siegerehrung
Stehend oben: Turnierleiter, Jürgen Delitzsch, SR und Jugendtrainer, Simon Grömer, SR und Übungsleiter Ben Leo Bock und Bindlacher Schulleiterin, Frau Kathrin Sigg
Unten sitzend: Mitglied des Landtages, Frau Brendel-Fischer, SR und Schulschachorganisator Klaus Mühlnikel und SR Bastian Landmann

20180722_125922.JPG
Dieses Bild entstand vor Turnierbeginn
Von Links: Vertreter des Landrats im Amt, Herr Daniel Frieß, 1. Bürgermeister, Herr Gerald Kolb, Schulleiterin, Frau Kathrin Sigg und unser Landrat, Herr Hermann Hübner
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » Bindlacher Grundschulmeisterschaft 2018 ist Geschichte
Jugendnews


22.07.2018 - 10:26 von Klaus Steffan


  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » Simon Grömer gewinnt Jugendblitzturnier...
Jugendnews


05.07.2018 - 20:29 von Klaus Steffan


BLITZ_JUGEND.JPG
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » Team Noah bei den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften
Jugendnews


27.05.2018 - 11:10 von Klaus Steffan


Hier geht es zur Spielerkarte Noah Kamleiter

Tag 7 (von JD)
Nach respektablen Leistungen (1,5 Punkte) in den Runden 9 und 10, bekam Noah in der Schlussrunde mit Caspar Linnemann (DWZ 1408) aus Sachsen wieder einen nominell überlegenen Spieler zugelost. Nachdem sein Gegner in einer Sizilianischen Drachenvariante frühzeitig die vertrauten theoretische Pfade verließ,
unterliefen Noah einige Fehlzüge, was ihn rasch auf die Verliererstraße brachte. Dennoch erreichte Noah als junger, bayerischer U8-Spieler mit einem Score von 4,5 aus 11 ein beachtliches Resultat und belegt in der Endtabelle der U10 den 46. Platz!

Tag 6 (von JD)
in der Vormittagspartie des Doppelspieltags bescherte die Losung Noah mit Pascal Henzgen (DWZ 1223) in der 9. Runde einen nominell gleich starken Gegner. Dieser erwies sich mit schwarzen Figuren mit den Feinheiten der Spanischen Eröffnung wenig vertraut und verlor erst zwei Figuren und dann die Partie. Nach einem Mittagsbesuch der Rodelbahn und Fitnessübungen auf dem Trampolin zeigte sich Noah nach dem Mittagessen hochmotiviert für die 10. Runde. Hier musste er gegen den c3-Sizilianer von Jakov Klonov (DWZ 1362) versuchen Stand zu halten. Dies gelang ihm in einer taktisch abwechslungsreich geführten Partie dann auch mit dem Remisschluss im 61. Zug.

Tag 5 (von JD)
in Willingen weint der Himmel zur achten Runde, doch Noah rettet Remis im 55. Zug nach dreieinhalbstündigen Kampf! Nachdem Noah im Mittelspiel gegen Jaron Rumpold (DWZ 1259) eine Figur für zwei Bauern opfern musste, ergab sich nach einigen überstandenen bangen Momenten ein Remis-Endspiel König, Turm plus Springer vs. König ,Turm plus Bauer. Mit nunmehr drei Punkten aus acht Partien sieht Noah der morgigen Doppelrunde zuversichtlich entgegen.

Tag 4 (von JD)
Der vierte, wieder sonnige Turniertag brachte für Noah am Brett neben Licht auch Schatten!
So gewann er mit Schwarz seine Vormittagspartie in der 6. Runde nach beidseitigen Fehlern gegen Nikita Hubert (DWZ 1122).
Nachmittags spielte Noah gegen Phillip Leon Klaska (DWZ 1486) besser und erreichte ein schwieriges Endspiel mit guten Aussichten auf Remis. Erst zwei taktisch ungenaue Läuferzüge brachten Noah um den halben Zähler. Schade!

Tag 3 (von JD)
Am dritten Turniertag traf Noah in Runde 5 mit Weiß auf David Fruth (DWZ 1482) vom USV TU Dresden. Zwar kam das erwartete Russisch nicht auf´s Brett, dafür aber eine seit langem vorbereitete Spanisch-Variante. Nach nur 12 Zügen war der Gegner völlig überspielt, doch leider versäumte Noah mehrmals den Gewinnzug und rettete zum Schluss wenigstens noch Remis durch Dauerschach.

P.S. heute Nachmittag gab´s ein Gewitter mit starken Regen in Willingen.

Tag 2 (von JD)
Nach ansprechenden aber letztlich unbelohnten Bemühungen in der Vormittagspartie gegen Livius Bongardt (DWZ 1391), schaffte es Noah
nachmittags ein Endspiel gegen Valentin Udelnov zu drehen. Als verdienten Lohn gab´s dann den ersten Punkt auf der Deutschen für Noah!!

Tag 1 (von JD)
Zum Turnierauftakt musste Noah seiner Nervosität gegen den klar favorisierten Justus Sommer (DWZ 1459) vom Lübecker SV Tribut zollen.
Wenig besser lief es in Runde 2 gegen Alexander Bräutigam (DWZ 1391) vom SV Rendsburg,
wo ein taktisches Übersehen eine Figur und rasch die Partie kostete. Möge der 2. Tag in Willingen besser werden!

Ansonsten Wetter gut, Essen gut!


Einzelturnier in Willingen, 19. – 27.05.2018


noah
Erstmals seit fast 14 Jahren (Axel Heinz wurde damals Vizemeister in der U18) nimmt wieder ein Spieler des TSV Bindlach Aktionär an den deutschen Jugendeinzelmeisterschaften teil. Der 7 jährige Grundschüler Noah Kamleiter wird morgen mit seinen Eltern und Trainer Jürgen Delitzsch nach Willingen aufbrechen. Qualifiziert hat sich Noah mit guten Leistungen bei den Oberfränkischen und Bayerischen Meisterschaften. Zuletzt beim Bamberg-Open vorige Woche horchte er mit respektablen Ergebnissen auf. Noah wird in der Altersklasse U10 starten. 59 Spieler sind in seiner Altersklasse aus dem gesamten Bundesgebiet vertreten. Nominell in der Setzliste steht Noah an 48. Stelle.

Wünschen wir >>> Team Noah <<< viel Erfolg.

Dies ist die älteste Form der Deutschen Meisterschaften. Zuerst nur in der höchsten Altersgruppe ausgerichtet, hat sich dieser Wettbewerb in den 80er und 90er Jahren zunehmend verjüngt. Heute richten wir nach Möglichkeit alle Turniere gleichzeitig an einem Ort aus. Dadurch entsteht mit etwa 550 Teilnehmern und mehreren hundert Begleitern ein besonderes Erlebnis, das für die Jugendlichen und die Deutsche Schachjugend schachlicher Höhepunkt des Jahres ist.
Die Teilnehmer qualifizieren sich zum großen Teil aus den Landesverbänden. Hinzu kommen einige Freiplätze. Die Deutschen Juniorenmeisterschaften sind offen für alle Spielerinnen und Spieler unter 25 Jahren.

Zur offiziellen Meisterschaftschaftsseite / Alle bayerischen Teilnehmer im Überblick

724_238_grs2
News Bilder
849_gruppe.jpg 849_haende_hoch_wochenende.jpg 849_noah_juergen.jpg 849_still_gestanden.jpg 849_juergen_noah.jpg 849_letzte_runde.jpg 849_noah_schwester.jpg 849_noah_urkunde.jpg 
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » U12 Mannschaft des TSV Bindlach Aktionär ist Gruppensieger
Jugendnews


03.05.2018 - 17:12 von Klaus Steffan


Die Bayerische Schachjugend zu Gast beim TSV Bindlach Aktionär am 28.04.18
Mit 5 zu 1 Mannschaftspunkten gelang dem TSV Bindlach Aktionär der Gruppensieg gegen die starken Kontrahenten SC Bamberg, SC Windischeschenbach und SK Schwandorf.
Dabei wurden Bamberg und Schwandorf erfolgreich bezwungen, während unsere Jugend gegen Windischeschenbach ein Unentschieden herausholte.
Besondere Nervenstärke bewies dabei Clemens Ossendorf des TSV Bindlach Aktionär, der gegen den ein wenig übermotivierten Schwandorfer cool die Nerven behielt und aus einer fast aussichtslosen Situation noch ein Remis und damit den Sieg für die Bindlacher mit einem 2,5 zu 1,5 gegen den SK Schwandorf in trockene Tücher brachte. Clemens geht damit insgesamt ohne Niederlage aus dem Turniertag hervor.
Trotz dieser Niederlage der Schwandorfer sind auch sie eine Runde weiter, da Windischeschenbach in der dritten Runde nicht antreten kann.

Nach diesem nervenaufreibenden Duell, stärkten sich die Spieler erst einmal bei unserem Wirt mit vorbestellter Pizza, Nudeln und Schnitzel. Danach spielten alle 4 Mannschaften zusammen noch eine Runde Fußball bevor es mit Runden 2 und 3 weiter ging.
Anna und Kilian holten an Spitzenbretter im richtigen Moment entscheidende Punkte für Bindlach gegen extrem starke Gegner. Noah gelang sein erfolgreiches Debüt in unserer jüngsten Jugendmannschaft, ungeschlagen mit 3 Punkten.
Der Verbandsschiedsrichter in dieser Gruppe war Ben Leo Bock.
Runde 3 findet am 12. Mai 2018 in Oberlauter statt.

Link zum Ligamanger des Bayerischen Schachbundes / Turnierseite:
http://www.bayerische-schachjugend.de/index.php?/archives/1560-BayMM-U12-2018-Ergebnisse-Runde-2.html

847_20180428_161007.JPG

  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (15): (1) 2 3 weiter > Newsarchiv
 
  • Unser Hauptsponsor

  • Unser Verein auf Facebook


  • Offizieller Stützpunkt...

  • zum Hauptverein...

  • Mitglied von...

  • Deutsche Blitz-MM 2010

  • Bindlach-Open Archiv

 

 

Copyright © by Klaus Steffan 1996 - 2018 | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Seite in 0.01710 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012