Logo
Dienstag, 19. Juni 2018
Jugendnews » Team Noah bei den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften
Jugendnews


27.05.2018 - 11:10 von Klaus Steffan


Hier geht es zur Spielerkarte Noah Kamleiter

Tag 7 (von JD)
Nach respektablen Leistungen (1,5 Punkte) in den Runden 9 und 10, bekam Noah in der Schlussrunde mit Caspar Linnemann (DWZ 1408) aus Sachsen wieder einen nominell überlegenen Spieler zugelost. Nachdem sein Gegner in einer Sizilianischen Drachenvariante frühzeitig die vertrauten theoretische Pfade verließ,
unterliefen Noah einige Fehlzüge, was ihn rasch auf die Verliererstraße brachte. Dennoch erreichte Noah als junger, bayerischer U8-Spieler mit einem Score von 4,5 aus 11 ein beachtliches Resultat und belegt in der Endtabelle der U10 den 46. Platz!

Tag 6 (von JD)
in der Vormittagspartie des Doppelspieltags bescherte die Losung Noah mit Pascal Henzgen (DWZ 1223) in der 9. Runde einen nominell gleich starken Gegner. Dieser erwies sich mit schwarzen Figuren mit den Feinheiten der Spanischen Eröffnung wenig vertraut und verlor erst zwei Figuren und dann die Partie. Nach einem Mittagsbesuch der Rodelbahn und Fitnessübungen auf dem Trampolin zeigte sich Noah nach dem Mittagessen hochmotiviert für die 10. Runde. Hier musste er gegen den c3-Sizilianer von Jakov Klonov (DWZ 1362) versuchen Stand zu halten. Dies gelang ihm in einer taktisch abwechslungsreich geführten Partie dann auch mit dem Remisschluss im 61. Zug.

Tag 5 (von JD)
in Willingen weint der Himmel zur achten Runde, doch Noah rettet Remis im 55. Zug nach dreieinhalbstündigen Kampf! Nachdem Noah im Mittelspiel gegen Jaron Rumpold (DWZ 1259) eine Figur für zwei Bauern opfern musste, ergab sich nach einigen überstandenen bangen Momenten ein Remis-Endspiel König, Turm plus Springer vs. König ,Turm plus Bauer. Mit nunmehr drei Punkten aus acht Partien sieht Noah der morgigen Doppelrunde zuversichtlich entgegen.

Tag 4 (von JD)
Der vierte, wieder sonnige Turniertag brachte für Noah am Brett neben Licht auch Schatten!
So gewann er mit Schwarz seine Vormittagspartie in der 6. Runde nach beidseitigen Fehlern gegen Nikita Hubert (DWZ 1122).
Nachmittags spielte Noah gegen Phillip Leon Klaska (DWZ 1486) besser und erreichte ein schwieriges Endspiel mit guten Aussichten auf Remis. Erst zwei taktisch ungenaue Läuferzüge brachten Noah um den halben Zähler. Schade!

Tag 3 (von JD)
Am dritten Turniertag traf Noah in Runde 5 mit Weiß auf David Fruth (DWZ 1482) vom USV TU Dresden. Zwar kam das erwartete Russisch nicht auf´s Brett, dafür aber eine seit langem vorbereitete Spanisch-Variante. Nach nur 12 Zügen war der Gegner völlig überspielt, doch leider versäumte Noah mehrmals den Gewinnzug und rettete zum Schluss wenigstens noch Remis durch Dauerschach.

P.S. heute Nachmittag gab´s ein Gewitter mit starken Regen in Willingen.

Tag 2 (von JD)
Nach ansprechenden aber letztlich unbelohnten Bemühungen in der Vormittagspartie gegen Livius Bongardt (DWZ 1391), schaffte es Noah
nachmittags ein Endspiel gegen Valentin Udelnov zu drehen. Als verdienten Lohn gab´s dann den ersten Punkt auf der Deutschen für Noah!!

Tag 1 (von JD)
Zum Turnierauftakt musste Noah seiner Nervosität gegen den klar favorisierten Justus Sommer (DWZ 1459) vom Lübecker SV Tribut zollen.
Wenig besser lief es in Runde 2 gegen Alexander Bräutigam (DWZ 1391) vom SV Rendsburg,
wo ein taktisches Übersehen eine Figur und rasch die Partie kostete. Möge der 2. Tag in Willingen besser werden!

Ansonsten Wetter gut, Essen gut!


Einzelturnier in Willingen, 19. – 27.05.2018


noah
Erstmals seit fast 14 Jahren (Axel Heinz wurde damals Vizemeister in der U18) nimmt wieder ein Spieler des TSV Bindlach Aktionär an den deutschen Jugendeinzelmeisterschaften teil. Der 7 jährige Grundschüler Noah Kamleiter wird morgen mit seinen Eltern und Trainer Jürgen Delitzsch nach Willingen aufbrechen. Qualifiziert hat sich Noah mit guten Leistungen bei den Oberfränkischen und Bayerischen Meisterschaften. Zuletzt beim Bamberg-Open vorige Woche horchte er mit respektablen Ergebnissen auf. Noah wird in der Altersklasse U10 starten. 59 Spieler sind in seiner Altersklasse aus dem gesamten Bundesgebiet vertreten. Nominell in der Setzliste steht Noah an 48. Stelle.

Wünschen wir >>> Team Noah <<< viel Erfolg.

Dies ist die älteste Form der Deutschen Meisterschaften. Zuerst nur in der höchsten Altersgruppe ausgerichtet, hat sich dieser Wettbewerb in den 80er und 90er Jahren zunehmend verjüngt. Heute richten wir nach Möglichkeit alle Turniere gleichzeitig an einem Ort aus. Dadurch entsteht mit etwa 550 Teilnehmern und mehreren hundert Begleitern ein besonderes Erlebnis, das für die Jugendlichen und die Deutsche Schachjugend schachlicher Höhepunkt des Jahres ist.
Die Teilnehmer qualifizieren sich zum großen Teil aus den Landesverbänden. Hinzu kommen einige Freiplätze. Die Deutschen Juniorenmeisterschaften sind offen für alle Spielerinnen und Spieler unter 25 Jahren.

Zur offiziellen Meisterschaftschaftsseite / Alle bayerischen Teilnehmer im Überblick

724_238_grs2
News Bilder
849_gruppe.jpg 849_haende_hoch_wochenende.jpg 849_noah_juergen.jpg 849_still_gestanden.jpg 849_juergen_noah.jpg 849_letzte_runde.jpg 849_noah_schwester.jpg 849_noah_urkunde.jpg 
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » U12 Mannschaft des TSV Bindlach Aktionär ist Gruppensieger
Jugendnews


03.05.2018 - 17:12 von Klaus Steffan


Die Bayerische Schachjugend zu Gast beim TSV Bindlach Aktionär am 28.04.18
Mit 5 zu 1 Mannschaftspunkten gelang dem TSV Bindlach Aktionär der Gruppensieg gegen die starken Kontrahenten SC Bamberg, SC Windischeschenbach und SK Schwandorf.
Dabei wurden Bamberg und Schwandorf erfolgreich bezwungen, während unsere Jugend gegen Windischeschenbach ein Unentschieden herausholte.
Besondere Nervenstärke bewies dabei Clemens Ossendorf des TSV Bindlach Aktionär, der gegen den ein wenig übermotivierten Schwandorfer cool die Nerven behielt und aus einer fast aussichtslosen Situation noch ein Remis und damit den Sieg für die Bindlacher mit einem 2,5 zu 1,5 gegen den SK Schwandorf in trockene Tücher brachte. Clemens geht damit insgesamt ohne Niederlage aus dem Turniertag hervor.
Trotz dieser Niederlage der Schwandorfer sind auch sie eine Runde weiter, da Windischeschenbach in der dritten Runde nicht antreten kann.

Nach diesem nervenaufreibenden Duell, stärkten sich die Spieler erst einmal bei unserem Wirt mit vorbestellter Pizza, Nudeln und Schnitzel. Danach spielten alle 4 Mannschaften zusammen noch eine Runde Fußball bevor es mit Runden 2 und 3 weiter ging.
Anna und Kilian holten an Spitzenbretter im richtigen Moment entscheidende Punkte für Bindlach gegen extrem starke Gegner. Noah gelang sein erfolgreiches Debüt in unserer jüngsten Jugendmannschaft, ungeschlagen mit 3 Punkten.
Der Verbandsschiedsrichter in dieser Gruppe war Ben Leo Bock.
Runde 3 findet am 12. Mai 2018 in Oberlauter statt.

Link zum Ligamanger des Bayerischen Schachbundes / Turnierseite:
http://www.bayerische-schachjugend.de/index.php?/archives/1560-BayMM-U12-2018-Ergebnisse-Runde-2.html

847_20180428_161007.JPG

  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » Der TSV Bindlach Aktionär U14 ist auch oberfränkischer Mannschaftsmeister!
Jugendnews


21.04.2018 - 18:00 von Ben Leo Bock


Die Schachjugend hat damit tatsächlich das Triple geschafft.
Damit macht die U14 die Erfolgsserie perfekt und folgt sowohl der U20 als auch der U16 zum Meistertitel.

Die bisher ungeschlagene U14 Mannschaft des TSV Bindlach Aktionär musste zum letzten Gefecht des Turniers am 21.04.2018 bei strahlenden Sonnenschein in Burgkunstadt gegen die Mannschaft des Kronacher SK 1882 e.V. ran.

Nach vier höchst spannenden Spielen gewinnen die Jungaktionäre gegen Kronach mit 2,5 Brettpunkten auch das Endspiel.
Für Bindlach holten Milena und Anna diesmal alle vollen Punkte mit schwarz. Felix stand anfangs deutlich besser, musste sich aber dem starken Kronacher Gegner im Mittelspiel geschlagen geben. Melissa hingegen hat trotz anfänglichen Rückstands aufgeholt und mit dem Remis den Sieg für den TSV Bindlach besiegelt.
Mit einem sensationellen Endergebnis von 14 : 0 Mannschaftspunkten wird der TSV Bindlach Aktionär U14 Mannschaftsmeister in Oberfranken.
Vizemeister wird der SC 1868 Bamberg mit 10 : 4 Mannschaftspunkten. Der SC Höchstadt/Aisch erringt den 3. Platz.

Das Foto zeigt unser siegreiches Team in Burgkunstadt gegen den Kronacher SK 1882 e.V.. Das Foto der gesamten U14 Mannschaft folgt.
Die 10 Finger repräsentieren die 10 oberfränkischen Meistertitel der Schachjugend bisher im Jahr 2018.
Um die Erfolge unserer Schachjugend weiter auszubauen, suchen wir Verstärkung in unserem Trainerteam.
Wenn Ihr Euch angesprochen fühlt, als Trainer die Bindlacher Schachjugend noch erfolgreicher zu machen, dann meldet Euch bitte bei der Abteilungsleitung oder bei mir, dem 1. Jugendleiter des TSV Bindlach Aktionär.


Link zum Ligamanger des Bayerischen Schachbundes / Turnierseite / Ofr:
http://www.ligamanager.schachbund-bayern.de/ofr/ergebnisse/spielplan.htm?ligaId=1264

SAM_10.JPG
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » Wie beim Popcorn machen – Die weitere Fortsetzung der U14 zur U20 und U16 Erfolgsserie
Jugendnews


24.03.2018 - 17:00 von Ben Leo Bock


Am 24.03.2018 trat unsere ungeschlagene U14 Mannschaft in Lichtenfels gegen den unmittelbaren Verfolger in der Tabelle gegen den SC Höchstadt/Aisch an.
Die Bindlacher gingen mit einem Stand von 8:0 im Vergleich zu den Höchstädtern mit 7:1 an den Start.
Ein spannungsgeladenes und heiß umkämpftes vorgezogenes Finale stand damit in der U14 in Oberfranken an.
Es fing gleich gut für die Jungaktionäre an: Den ersten vollen Brettpunkt holte gleich Melissa für den TSV Bindlach Aktionär.
Bastian hat darauf folgend ein Remis mit einem wichtigen halben Punkt herausgeholt.
Den Höchstädtern gelang dann aber der Ausgleich.
Es stand nun 1,5 Punkte zu 1,5 Punkte.
Kann man ein vorgezogenes Finale in der Tabellenspitze noch spannender machen ?
Matteo bewies Nervenstärke und machte dann den Sack endgültig für den TSV Bindlach zu, indem er mit seinem Sieg den vollen Punkt für die Jungaktionäre erkämpfte.
Die Bindlacher Schachjugend gewinnt somit gegen das Spitzenduell gegen Höchstadt/Aich mit 2,5 Punkten zu 1,5 Punkten und baut die Führung an der Tabellenspitze souverän aus.

Im 2. Spiel an diesem Spieltag kämpfte die erfolgreiche Schachjugend anschließend gegen den TSV Oberlauter.
Hier lief es wie geschmiert: Bastian gewonnen, Melissa gewonnen, Anna gewonnen und Matteo gewonnen, in der zeitlichen Reihenfolge wie Sie auch am Brett antraten.
Das Traumergebnis 4:0 für den unschlagbaren TSV Bindlach – Aktionär gegen Oberlauter.

Vielen Dank an unseren Live-Reporter Roman Reifschneider, der auch über unsere Whatsapp Gruppen, die Daumen drückenden Fans des TSV Bindlach Aktionär auf dem Laufenden hielt, sowie an unsere Fahrer und Eltern vor Ort.

Link zum Ligamanager mit allen Einzelergebnissen und Tabellen
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » Schachjugend in Bayern on Tour
Jugendnews


04.03.2018 - 21:33 von Ben Leo Bock


Die Bindlacher Schachjugend ist wieder erfolgreich bei Einzelturnieren unterwegs:
Von der Oberpfalz, über Oberbayern nach Unterfranken sammeln die Jungaktionäre Pokale ein und kundschaften neue Turnierorte aus.


Schweinfurt
Am 03.03.2018 war die Schachjugend mit 7 Teilnehmern in der U8/U10/U12/U14 und U25 in Schweinfurt unter insgesamt ca. 170 Teilnehmern vertreten.
Melissa in der U14 hatte mit Fieber zu kämpfen und trotzdem volle Konzentration gezeigt. Es wurde hier auf sehr hohem Niveau gespielt: Höchste Wertungszahl in dieser Gruppe war 2.079! Melissa hat einen bemerkenswerten 12. Platz (Punktgleich mit Platz 7 und mit dem drittbesten Mädchen) erreicht.
Milena (5 P. von 7) und Clemens (4 P. von 7) haben in der U12 ihr Bestes gegeben. Milena hat damit den ersten Platz der Mädchen in der U12 erreicht und durfte einen der 42 Pokale mit nach Hause nehmen.
In der U10 hat es bis zur 6. Runde auch nach einem Pokal ausgesehen. Das letzte, entscheidende Spiel konnte Kilian leider nicht für sich entscheiden. Er hat bei der U10 einen guten 6. Platz erreicht. (Punktgleich mit Platz 4 mit 5 von 7 Punkten).
Noah hat in der U8 dann gezeigt, was in den Bindlachern steckt. Mit 6,5 von 7 Punkten hat er die stärksten Gegner weggefegt. Er durfte sich über den Pokal für den 1. Platz in seiner Altersgruppe freuen.
Kevin Mühlbauer hat in der U25, die neuerdings auch Schweinfurt stattfindet, den 3. Platz belegt und den Pokal bei den „Ältesten“ geholt.

Nittenau / Oberpfalz
Am 17.02.2018 war Leo beim OSJ Cup in Nittenau und hat den 7. Platz belegt.

Neumarkt / Oberpfalz
Das Rapidturnier am 10.02.2018 in Neumarkt wurde von Anna, Melissa, Milena und Felix besucht. Anna hat als beste Spielerin in der U12 den Pokal gesichert.

Friedrichshofen / Ingolstadt
Am 28.01.2018 hat Felix am DWZ-Turnier das erstmals in Friedrichshofen / Ingolstadt stattgefunden hat, teilgenommen und als 3. in der U10 den Pokal errungen.
Vielen Dank für die tollen Fotos und Berichterstattungen an unsere Live-Reporter auch via WhatsApp Thomas Ossendorf (Schweinfurt). Thomas Seeberger ( Nittenau) und Ini Bock (Neumarkt sowie Friedrichshofen).
News Bilder
832_20180128_172001.jpg 832_schweifurt2.jpg 832_schweifurt3.jpg 832_schweinfurt1.jpg 
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » Der Meistertitel im Bezirk Oberfranken geht an die U 16 Mannschaft des TSV Bindlach-Aktionär
Jugendnews


17.02.2018 - 21:58 von Ben Leo Bock


Wie beim Popcorn machen:
Lange Zeit aufwärmen - mit Spannung warten bis endlich mal ein Popcorn aufgeht und dann passiert alles auf einmal, dass der Deckel bald wegfliegt. Dem TSV Bindlach - Aktionär fliegen gerade die oberfränkischen Meistertitel nur so um die Ohren wie bei der Popcorn Explosion.

Nach dem Titelsieg der U 20 Mannschaft folgt nun auch der Meistertitel der U 16 Mannschaft des TSV Bindlach - Aktionär im Bezirk Oberfranken.
Die Erfolgswelle der Bindlacher Schachjugend läuft unvermindert weiter.

Die U 16 Mannschaft musste am 17.02.2018 gegen die vereinigten Kräfte der Spielgemeinschaft Seubelsdorf / Michelau zuhause antreten.

Zunächst sah es nach einer rabenschwarzen Klatsche für die erfolgsverwöhnten Bindlacher aus:
Brett 1 und 2 der Bindlacher lagen mit einer Leichtfigur hinten und Brett 3 sogar mit einem Turm, während das beste Brett 4 ausgeglichen aussah.
Die Jungaktionäre haben aber nicht resigniert - ganz im Gegenteil:
Die Rückstände konnten von Bastian, Melissa, Anna und Verena aufgeholt und schlussendlich mit einen Traumergebnis von 4:0 gewonnen werden – was für eine Achterbahnfahrt mit beeindruckendem Sieg !
Nach diesem überragendem Triumph stärkten sich die Spieler erst einmal bei unserem neuen italienischen Wirt im TSV Vereinsheim mit Nudeln.
In der 2. Runde gelang es Verena in der rekordverdächtigen Zeit von 9 Minuten den ersten Punkt für den TSV Bindlach-Aktionär zu holen.
„Damit ist jetzt schon der Mannschaftsmeistertitel auch für die U 16 in sicheren Tüchern“, so der glückliche und hochzufriedene Mannschaftsführer Ben Leo Bock.
Den weiteren Punkt für die Jungaktionäre holte Melissa – was für eine Frauenpower!
Das Rückspiel endete unentschieden und versöhnlich mit einem 2:2.

Link zur Turnierseite ...
News Bilder
817_20180217_122647.jpg 817_20180217_124143.jpg 817_20180217_133552.jpg 
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » Oberfränkische Mädchen- und Fraueneinzelmeisterschaft im Schach 2018
Jugendnews


09.02.2018 - 23:53 von Klaus Steffan


Am Samstag, 03.02.2018, veranstaltete der heimische Schachverein Seubelsdorf als Gastgeber die oberfränkische Mädchen- und Fraueneinzelmeisterschaft im Schach 2018. Es ging hier um die Qualifikation zur Teilnahme an den in den Osterferien stattfindenden bayerischen Meisterschaften.
19 Mädchen und Frauen folgten der Einladung des Bezirksverbands nach Lichtenfels ins Myconiushaus zu kommen. Vom heimischen Schachverein waren 4 Spielerinnen dabei. Hierbei wurden folgende oberfränkische Meisterinnen in ihren jeweiligen Altersklassen ermittelt:
Christina Leuchsenring vom ATSV Oberkotzau gewann in der Königsklasse der Damen. Verena Kolb vom Gastgeber SV Seubelsdorf errang den Pokal in der Alterklasse U18. Annika Petzold vom TSV Bindlach wurde Meisterin in der U16. Gorka Merle (SC Höchstadt) siegte in der U14. Anna Leykauf (TSV Bindlach) und Elisabeth Reich (ATSV Oberkotzau) gewannen jeweils in der U12 und U10.


Endtabellen 1 und 2

27867760_2068910476673117_5236491968856322726_n

815_20180203_155748.JPG
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Jugendnews » Oberfränkischer Mannschaftsmeister ist die U20 des TSV Bindlach Aktionär!
Jugendnews


27.01.2018 - 16:19 von Ben Leo Bock


Unsere U20 Mannschaft gewann in der Endrunde am 27.01.2018 i n Burgkunstadt gegen den Lokalmatador SSV Burgkunstadt 1931 mit dem Traumergebnis von 4:0.
Die nach DWZ höher gesetzten Verfolger Kronach und Bamberg wurden bereits in den vorhergehenden Runden ebenfalls vom TSV Bindlach Aktionär besiegt.
Im Endspiel gegen Burgkunstadt gewann der Mannschaftsführer Ben Leo Bock bereits nach einer Stunde den ersten Punkt für den TSV Bindlach Aktionär. Damit begann der Siegeszug: 20 Minuten später eroberte Simon Grömer den zweiten Punkt für die Bindlacher. Dann folgte Lukas Fischer eine Stunde später in einer schwer umkämpften Partie, die lange Zeit ausgeglichen stand. Melissa Reifschneider machte das 4:0 perfekt, indem sie einen Rückstand ausglich und die Partie für den TSV Bindlach komplettgedreht hat und schlussendlich gewann.
Melissa ist damit die erfolgreichste Teilnehmerin des U20 Turniers geworden, indem sie alle Spiele siegreich gewann und gleich im dreistelligen Bereich DWZ hinzuverdient.

809_11.JPG
809_12.JPG
  News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (14): (1) 2 3 weiter > Newsarchiv
 
  • Unser Hauptsponsor

  • Offizieller Stützpunkt...

  • zum Hauptverein...

  • Mitglied von...

  • Deutsche Blitz-MM 2010

  • Bindlach-Open Archiv

 

 

Copyright © by Klaus Steffan 1996 - 2018 | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ

Seite in 0.01801 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012