News - aktuell
Fast 60 Mitglieder, Angehörige, Freunde der Schachabteilung zur Weihnachtsfeier anwesend...
16.12.2017 - 12:00

weihnachtsmann
Am gestrigen Freitag fand die traditionelle Weihnachtsfeier der Schachabteilung im Sportheim Bindlach statt. Da das Sportheim zurzeit keinen Wirt hat, musste ein Catering Service diesen Part übernehmen. Pünktlich 19 Uhr gab’s dann für die vielen hungrigen Anwesenden die vorbestellten Essen. Dabei muss man die fleißigen „Service Kräfte“ sprich Schacheltern mal loben, die alle Essen an das Kind, die Frau oder den Mann gebracht hatten. Da merkt man schon, dass ihre reichhaltige Erfahrung aus zig Jugendturnieren zum Tragen kam. Den Getränkepart nebst Betreuung der Heizung übernahmen Mitglieder der Fußball Abteilung des TVS Bindlach. Ca. 20 Uhr war es dann soweit, der offizielle Teil konnte beginnen. Unser 2. Abteilungsleiter Jürgen Delitzsch begrüßte alle Anwesenden und gab einen kleinen Abriss zur derzeitigen Situation der Schachabteilung. Besonders begrüßte er das Ehrenmitglied der Schachabteilung Willi Weber, die Schatzmeisterin von Oberfranken und Bayern Ulrike Pfadenhauer, und Schachpfarrer Edmund Grömer. Dabei betonte er, dass es sportlich viel Licht aber auch etwas Schatten gäbe. Näher darauf ein gingen dann die anwesenden Mannschaftsführer, die im Anschluss an die Rede von Jürgen „ihren Auftritt" hatten. Die Erste Mannschaft wurde von Jan Krensing „beleuchtet“. Fazit: Die Mannschaft wird die nötigen Punkte an den zwei Wochenenden in Erfurt und Nürnberg holen. Zur Reserve sprach unser Wahlmünchner Jörg Heimerdinger. In einer launischen Rede brachte er es auf den Punkt: Das Team schaut nach vorn, bei 0:8 Punkten und dem letzten Platz ist was anderes auch nicht möglich. Team 3 wird heuer von Alexander Horn gemanagt. Alexander erzählt vom verzweifelten Kampf, die Mannschaft immer voll zu bekommen was aber bisher immer gelang dank der Hilfe von Klaus Mühlnikel. „Klaus M. bringt auch Spieler an die Bretter, die längst schon abgesagt hatten“, was in einem großen Gelächter endete. Die Vierte steht heuer sehr gut da. Platz 3 mit berechtigter Hoffnung auf noch mehr, so schilderte Holzmichel die Situation. Die Mannschaft ist immer in Sollstärke aufgelaufen. Der Teamspirit ist hervorragend auch durch die Neuzugänge Dr. Serge Schäfers und Familie Petzold. Der frisch gebackene C-Trainer und Jugendkoordinator der Schachabteilung Ben Leo Bock ergriff nun das Wort. Er brachte allen Anwesenden die Erfolge der Jugendteams näher. Auch in zahlreichen Einzelturnieren räumten die Kleinbären ab. Die 5. Mannschaft ist ab dieser Saison auch sein Job. Die Mannschaft steht im gesicherten Mittelfeld. Das Team tritt auch immer komplett an. Es macht ihm anscheinend Spaß und er bedankt sich an dieser Stelle für die Logistik bei allen Schacheltern. Wenig später übernahm Ben Leo im Namen der Jugendabteilung die Danksagungen an alle „wichtigen“ Leute in der Schachabteilung und beglückte sie mit Stollen und einen Fitnessball. Das hatten wir auch noch nicht. Klaus Mühlnikel kam erst nach 1 Stunde zu Wort. Aber Klaus wäre nicht Klaus – deshalb er locker blieb und nun sein Resümee zog mit der Bitte, bis März nächsten Jahres einen neuen Abteilungsleiter zu finden. Auch hier gab es „Lobhuldigungen“ in Form einer Flasche Glühwein an alle Funktionäre in der Schachabteilung. Rundum eine gelungene Veranstaltung bisher. Nun kam unser Schachpfarrer zu seinem „Recht“. Nach einer Strophe weihnachtliches Liedgut wurde er konkret. Er erzählte sehr humorvoll, wie er und seine Familie zum Schach kamen und was er im Allgemeinen über Schach denkt. Die Kurve bekam er dann wieder, und beendete seine geistliche Rede mit dem „Licht am Ende des Tunnels“ gerade zur Weihnachtszeit. Toll gesprochen von ,,unserem" Schachpfarrer. Er ist halt einer von uns…!
Im gemütlichen Teil gab es viele Gesprächsrunden, Kartenspiele an den Kindertischen und zahlreiche Blitzschachduelle bei Glühwein und Gebäck. Dies gipfelte zu später Stunde in ein kleines doppelrundiges Blitzturnier was ca. 2 Uhr erst sein Ende fand.

blitz_weihnacht_2017


Klaus Steffan


gedruckt am 20.06.2018 - 18:50
https://www.schach-bindlach.de/include.php?path=content&contentid=423